SAMW: Neue Richtlinie für den Umgang mit Demenz erschienen

Die Richtlinien können hier bestellt werden 

Die SAMW-Richtlinien zur Betreuung von Menschen mit Demenz sind veröffentlicht

Mitte November hat der Senat die neuen SAMW-Richtlinien «Betreuung und Behandlung von Menschen mit Demenz» verabschiedet. Die Ausarbeitung erfolgte im Rahmen der Nationalen Demenzstrategie 2014 – 2019 und in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie. Die Richtlinien liegen jetzt gedruckt vor und können kostenlos bestellt werden. Die neuen medizin-ethischen Richtlinien bieten eine praktische Orientierungshilfe zu ethischen Fragen und Konfliktsituationen bei der Betreuung und Behandlung von Menschen mit Demenz. Der Aufbau orientiert sich an einzelnen Problemfeldern, die sich Betreuungspersonen stellen können – sowohl settingübergreifend (ambulant, Spital, Pflegeheim) wie auch berufsgruppenübergreifend. Der Richtlinien-Entwurf war von Juni bis August 2017 in der öffentlichen Vernehmlassung. Das Thema bewegte, die SAMW erhielt über 80 Stellungnahmen. Positiv beurteilt wurden insbesondere die Ausgewogenheit, hohe Praxisrelevanz und gute Verständlichkeit des Textentwurfes. Die Richtlinien wenden sich in erster Linie an medizinische Fachpersonen; ein ergänzender Text für nicht-medizinische Berufe unter Federführung der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie ist geplant.

Die Richtlinien stehen auf der SAMW-Website in deutsch, französisch, englisch und italienisch zur Verfügung. Dort können sie auch als gedruckte Broschüre (d/f) bestellt werden: samw.ch/richtlinien