Schwierige Gesprächssituationen in der Trauerbegleitung

Schwierige Gesprächssituationen in der Trauerbegleitung Interdisziplinäres Seminar für Begleitpersonen von Trauernden

In der Begleitung Trauernder treten regelmässig schwierige und herausfordernde Situationen auf. Das ist nicht ungewöhnlich! Das Spektrum dabei ist breit: Eine Trauernde kommt in eine Gruppe und weiss eigentlich nicht, was sie da soll und will. Ein Trauernder sagt: „Mir kann eh nichts und niemand helfen!“ Eine Hinterbliebene beginnt mit vielen falschen Angaben und verklärenden Erzählungen, die nicht der Realität entsprechen. Jemand redet in der Trauergruppe ununterbrochen und ist nur schwer zu bremsen. Oder umgekehrt: jemand redet gar nicht. In einer Trauergruppe sucht jemand aktiv nach einem neuen Partner oder einen neuen Partnerin. Teilnehmer erweisen sich im Laufe des Trauerseminars als indiskret. Ein Trauernder spricht über sein „NachSterbenwollen“.

Kursleitung: Dr. theol. André Böhning (Bild), Systemische Trauerund Verlustbegleitung, Systemisches Coaching und Supervision, Psychoonkologe, Seelsorger in der Psychiatrischen Klinik Wil.

Zeit: 23. bis 25. Oktober 2017 je 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr.                                                                                                                                      

Ort: Kant. Psych. Dienste (KPDSN), Zürcherstr. 30, 9500 Wil

Kostenbeitrag: SFr. 700,( incl. Kursunterlagen, Mittagessen und weitere Kursverpflegung)

Informationen und Anmeldung: André Böhning KPDSN, Zürcherstr. 30, 9500 Wil, +41 79 915 77 96, info@andreboehning. com

Flyer