Wir fördern Lebensqualität bis zuletzt
071 245 80 80
Mehr Infos
Vertrauen und Nähe schaffen – wir motivieren und mobilisieren
«Für mich sind die Zielsetzungen des Vereins in hohem Masse förderungswürdig. Lebensqualität ist essenziell – gerade auch am Ende des Lebens.»
Wir stehen für Würde und Selbstbestimmung
«Ich unterstütze palliative ostschweiz aus Überzeugung. Weil ich selbst einmal möchte, dass im Falle einer Erkrankung meine Würde und meine Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Es geht um Pflege, Begleitung und Betreuung, mit Respekt auf allen Ebenen des Se
Behandlung und Linderung auf ganzheitlicher Ebene
«Neben fachlicher und menschlicher Kompetenz ist die Präsenz enorm wichtig. Für uns Fachpersonen ist die Motivation zentral.»
Grossräumig vernetzt und bestens koordiniert
«Als Verein decken wir etwas Umfassendes ab, sei es geografisch, mit Wertvorstellungen und praktischer Versorgung.»
Wir wollen Ziele engagiert erreichen
«Ich erhalte persönliche Hilfe und Kraft in dieser letzten geschenkten Zeit.»
Werden Sie Teil einer sinnvollen Gemeinschaft
«Ich bin gesund und leistungsfähig. Das hindert mich jedoch nicht daran, an gewisse Risiken oder an eine spätere Lebensphase zu denken, die Leiden und Tod nicht ausschliesst.»

News

ab 5. Augst im Kino. (KINOK)

Ticketverlosung 5. Augsat 2021
Mail an: info@palliative-ostschweiz.ch
mit Betreff: NOWHERE SPECIAL

Weiterlesen

TrostRäume

Ausgabe 51/2021
Achtsam leben
mit einem Beitrag von Dr. med. Karen Nestor, Präsidentin palliative ostschweiz und 

palliative ostschweiz als Gastherausgeber
Bestellen für  Fr. 10.00

Weiterlesen

palliative ostschweiz ist umgezogen!

Neue Adresse:
Geschäftsstelle palliative ostschweiz
Kreuzackerstrasse 4
9000 St. Gallen

 

Palliativer Brückendienst und stat. Hospiz in die Villa Jakob St. Gallen gezügelt!

Zeitungsartikel vom 22. Juni 2021

Mir selbst und anderen Gutes tun

Weiterlesen

Veranstaltungen

Warum gelingt es Menschen, nach schweren Schicksalsschlägen oder an den Herausforderungen der heutigen Welt nicht zu verzweifeln?
Filmtrailer

Weiterlesen

ABGESAGT! Was heisst Lebensqualität?

Referat von Dr. med. Roland Kunz, mit anschliessender Podiumsdiskussion

Was heisst Lebensqualität für Schwerkranke und sterbende Menschen, was für die Angehörigen?

Donnerstag, 23. September 2021, 19.00 Uhr, Gemeindezentrum Schwanden

Mythos Morphium

Öffentlicher Anlass
23. September 2021 17.00 Uhr
Kirchgemeindehaus Lachen, St. Gallen

ab 1. Oktober 17.00 Uhr in Mels.
Hospizgruppe Sarganserland

Weiterlesen

Der assistierte Suizid: würde-voll oder würde-los?

Von den Ambivalenzen im Umgang mit dem selbstbestimmten Tod

Vortrag mit Dr. André Böhnig

28. - 30. Oktober 2021 Kartause Ittingen 
Anmeldung DESO -Seminar

Weiterlesen

Neuerscheinungen und Publikationen

Praxis Palliative Care 51/2021

Achtsam leben
Gastherausgeber palliative ostschweiz
Mit einem Gastbeitrag von Dr. med. Karen Nestor
Kann für Fr. 10.00 bei uns bestellt werden.

 

Buchneuerscheinung
DA SEIN von Thomas Lüchinger 
Gespräch über die fürsorgliche Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase
Bestellen:info(at)palliative-ostschweiz.ch

22. Juni 2021
Tagblattartikel zum Umzug stationäres Hospiz und Palliativer Brückendienst

23. Februar 2021 
Tagblattinterview mit Thomas Lüchinger
«Ich hatte meine Tasse Tee mit dem Tod»

26. Janur 2021
DA SEIN - Interview von Karen Nestor mit Thomas Lüchinger

Auch die DVD BEING THERE
kann bei uns bestellt werden.
Mit Bonusmaterial Fr. 35.00 / Ohne  Fr. 20.00

15. Dezember 2020
Annahme der ständerätlichen Motion
«Für eine angemessene Finanzierung Palliative Care»
Medienmitteilung palliative ch


Über selbstbestimmtes Sterben
Zwischen Freitheit, Verantwortung und Überforderung
im Gespräch: Heinz Rüegger und Roland Kunz
zum Gespräch (Link zu YouTube)
mehr zum Buch »Über selbstbestimmtes Sterben – Zwischen Freiheit, Verantwortung und Überforderung«

31. Oktober 2020
Wie ein Appenzeller seine Mutter in den Tod begleitet
Tagblattartikel 

16. Oktober 2020
Fachgesellschaft für Geriatrische Palliative Care (FGPG)
Neue Handlungsempfehlung zum Umgang von Menschen in stat. Einrichtungen während einer (Corona)-Pandemie.

23. September 2020
Postulatsbericht des Bundesrates
Bessere Betreuung von Menschen am Lebensende
Weitere Infos

18. Augsut 2020 
Palliative Care Kongress in Biel abgesagt! 
nächster Kongress 08.-09.12.20221!

22. Juli 2020
Was muss ich wissen, beim Erstellen einer Patientenverfügung?
SRF Treffpunkt mit Barbara Loupatzatzis

21. März 2020
OVID-19 und Spiritual CareDie Corona Pandemie als Herausforderung für Spiritual Care
Handreichung

4. März 2020
Artikel der NZZ mit Roland Kunz
Das Sterben enttabuisieren

20. Februar 2020

Forum Bodensee: Podiumsdiskussion

Gibt es ein gutes Sterben?

 

15. Januar 2020

Neues Grundsatzpapier der Fachgesellschaft für Palliative Geriatrie

Autonomie und Selbstbestimmung in der Palliativen Geriatrie

31. Oktober

Palliative Care: Wichtiger Austausch unter den Anbietern wird fortgesetzt

Unterseezeitung

30. Oktober 2019

Koordination Gesundheit – Nach kurzer Zeit schon mittendrin

Forum Glarnerland

8. Oktober 2019

Palliative Care: Forschung in der Palliative Care - Neue Studie zu Sterbefasten

Tagblattartikel 

24. September 2019

Neues Indikationen - Set für Spiritual Care und Seelsorge

Fachartikel von Reinhold Meier

Tagblatt 17. Juni 2019

Sommerserie:  Mit Trauer kennt sie sich aus: Die Spitalseelsorgerin begleitet Menschen bis zum Tod

 

13. Mai 2019

Letzte Pflege: So funktioniert der mobile Palliativdienst in anderen Kantonen

Artikel in der Luzernerzeitung

Sorgekulturen in Gemeinschaften
betreuende Angehörige im Fokus, BAG Broschüre 2019

Helden des Alltags , 25. Februar 2019

Christiane May, Pro Pallium wird Heldin des Alltags

Tagungsbericht

Fachtagung Ittingen vom 23. Februar 2019

Villa Jacob wird zu Hospiz

Tagblatt 25. Januar 2019

Forum Region Frauenfeld

gegründet am 5. November 2018

Spiritual Care in Palliative Care

Leitlinie zur interprofessionellen Praxis 

Fürs Sterben fehlt das Geld

Tagblatt 3. August 2018

 

Werden Sie Teil einer sinnvollen Gemeinschaft

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie Sie sich in der Palliative Care engagieren können. Sie können uns nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch selbst aktiv werden. Sprechen Sie mit uns über Ihre Vorstellungen – wir zeigen Ihnen gerne, wo Ihre Mithilfe am notwendigsten und sinnvollsten ist. Unser Profil

Jetzt unterstützen